{kunst am sonntag} | Eteri Chkadua ‘Karalar İçinde / In Black’

eteri-chkadua_in-blackEteri Chkadua, ‘Karalar İçinde / In Black’, 2013, oil on canvas, 162.5 x 198 cm. Ein Buffettisch mit weißer Tischdecke teilt das Bild horizontal in einen oberen und einen unteren Bildbereich. Am Tisch befinden sich insgesamt sieben Teller, zwei Soßenkännchen, ein Aschenbecher und drei Gläser mit Servietten. In der linken Bildhälfte lehnt eine schwarz gekleidete Frau an diesen Tisch. Sie trägt ein schwarzes Kleid mit breiten Trägern und leichtem V-Ausschnitt. Ihre Arme hat sie vor ihrem Körper verschränkt. Ihr Kopf ist nach rechts gedreht und ihr Blick führt in die untere rechte Bildecke, scheint aber auf keinen Gegenstand im Bild gerichtet zu sein. Die Frau trägt schwarzes lockiges Haar, hat ebenfalls schwarze, wohlgeformte Augenbrauen und dunkle Augen. Ihre Lippen sind mit rotem Lippenstift geschminkt und die Mundwinkel durch den neutralen bis nachdenklichen Blick nach unten gezogen. Links neben der dargestellten Frau befindet sich ein Teller mit aufgeschnittenem Kuchen oder Brot, rechts daneben ein Teller mit zwei Tomaten, Radieschen, Jungzwiebel und Zucchini, zwischen den Tellern steht ein Tässchen mit Soße. Ein Glas mit Servietten und ein Aschenbecher, in welchem sich eine ausgedrückte Zigarette befindet. Am Tisch rechts neben der Frau steht ein Teller mit einem toten Huhn, die inneren Organe wurden scheinbar durch eine Öffnung am Gesäß des Huhnes entfernt. Hinter diesem Teller befinden sich zwei kleine Salzstreuer, daneben wieder ein Glas mit Servietten, ein Teller mit vermutlich Fladenbrot zu Dreiecken geschnitten und im vorderen Bereich eine Schusswaffe. Rechts neben der Schusswaffe steht im hinteren Bereich des Tisches ein Teller mit Teigtäschchen, eine Torte, ein Kännchen mit Soße, ein Teller mit verschiedenen kleinen Desserts und in der rechten unteren Ecke, beige-braune Dreiecke, die nebeneinander geschlichtet direkt am Tisch liegen. Dabei könnte es sich um von toten Tieren entnommene Fleischstücke handeln. Dahinter befindet sich ein weiteres Glas mit Servietten. Der Buffetttisch erfüllt seinen Zweck, die Präsentation erinnert jedoch nicht an die eines Caterings, eher schlicht und einfach wurden die Dinge auf den Tisch gestellt. Der Hintergrund des Bildes wird durch eine Wand gebildet. Verwaschenes Weiß mit hellgrauen Bereichen. Kurator Paul Colombo führte mit der Künstlerin ein Interview (Ausstellungskatalog). Für Colombo stellt sich beim Betrachter des/der Bilder die Frage: „What next?“ „Was kommt als nächstes?“ Wir die Frau im Bild beginnen zu schießen? Eteri Chkadua erzählt wie es dazu kommt, dass in ihren Bilder immer wieder, wie auch in diesem Werk, Waffen dargestellt sind. Sie erzählt von ihrem Heimatland Georgien, den politischen Umständen bzw. von vergangenen Kriegen. Mit den Personen, die in ihren Werken mit Waffen dargestellt werden, möchte sie die Seelen derer Soldat_innen reflektieren, welche bereit dazu sind, ihr Territorium zu verteidigen. Ob sie selbst schießen würde, oder eher davon laufen, kann sie nicht beantworten, gibt aber dein Hinweis Vegetarierin zu sein „you know what that means.“ Für mich stellt sich beim Betrachten des Bildes ebenso die Frage, „Was ist zuvor passiert?“ Bevor die Frau sich an den Buffetttisch lehnte? Hat sie bereits von der Schusswaffe Gebrauch gemacht? Hat sie gerade eine Feiergesellschaft als Geisel genommen? In den Werken von Eteri Chkadua spielt häufig Krieg und kriegerische Auseinandersetzung eine Rolle. Der Krieg verändert die Welt, er kann den Menschen verwandeln, in einen toten Menschen, eineN Held_in, eineN Politiker_in etc. Egal wie, für Eteri sind alle Beteiligten eines Krieges Opfer und müssen unter den giftigen Effekten des Krieges leiden. 

Ich habe das Werk in der Ausstellung „Neighbours – Contemporary Narratives from Turkey and Beyond” 9. Jänner bis 8. Mai 2014 im Istanbul Modern gesehen. komsular-neighbours_katalog Schönen Sonntag, tierleidfreie Grüße, miss viwi

2 Gedanken zu “{kunst am sonntag} | Eteri Chkadua ‘Karalar İçinde / In Black’

Vielen Dank für dein Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s