6. Wiener Tierrechtskongress | Meine Eindrücke und Gedanken

Lieber Leser!
Liebe Leserinnen!

Wie ihr wisst, war ich letztes Wochenende am 6. Wiener Tierrechtskongress. Das Programm war sehr dicht, die Vorträge, Workshops, Diskussionen und Beiträge sehr vielfältig und interessant.
Ich habe viele Eindrücke gewinnen können und einige Themen, Bilder und Gedanken möchte ich mit euch teilen.

Deshalb habe ich mir vorgenommen in den nächsten Wochen von folgenden Programmpunkten des Tierrechtskongresses zu erzählen.

 Ausstellung »objects? of art!«
– Diskussion mit den Künstler_innen der Ausstellung »objects? of art!«
– The 269 Life Movement
– Affen, die sich zum Affen machen: Tiere als Schau- und Belustigungsobjekte
– Umgang mit Hunden
– Was sind Tierrechte und wie können sie begründet werden?
– Das Tier als Objekt der Kunst:  kritische Kunstbetrachtung
Operation Alekto – undercover für Tiere
– “Meines Erachtens” und “Die Kunst Widerstand zu leisten”
Auszüge aus dem Programm “Kifferglück” (Die Zwa Voitrottln)
– Buchpräsentation: Der Hund und sein Philosoph. Plädoyer für Autonomie und Tierrechte
– Einzigartige Tiergeschichten
– Den Blick nach vorne gerichtet

liebe Grüße
miss viwi

:::externer Lesestoff und Bilder:::
Martin Balluchs Blog: Der Tierrechtskongress Wien 2014 ohne Ausgrenzung
Tierrechtskongress.at: Fotos 
Vegane Gesellschaft Österreichs: Bilder Tierrechtskongress 2014
VGT.at: Das war unser Tierrechtskongress 2014 in Wien!

Ein Gedanke zu “6. Wiener Tierrechtskongress | Meine Eindrücke und Gedanken

Vielen Dank für dein Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s