Für Kupferabbau soll antike Stadt zerstört werden?! | #savemesanyak

In der  Nähe von Kabul haben Ausgrabungen 1000 Jahre alte Statuen, Gebäude und Schriftstücke hervorgebracht. Eine antike Stadt, die von Geschichte und Kultur des Landes Afghanistan zeugt, will hier entdeckt werden.
→ Doch es droht die vollständige Zerstörung aufgrund des geplanten Kupferabbaus.

Für die Genehmigungen zum Kupferabbau sollen Schmiergelder geflossen sein und Geld für die Ausgrabungen kamen nie bei den Ausgrabungsteams an. Noch in diesem Jahr soll Mes Aynak zerstört werden, um mit dem Kupferabbau zu beginnen. Ein Milliardengeschäft, das nur wenigen Reichtum bringt und dafür viele betrogen, belogen und diskriminiert werden.

Mes Aynak, Tempel |  Foto: DidierTais
Der Dokumentarfilm «Saving Mes Aynak» – Buddha-Kloster versus Kupferabbau gibt einen Einblick in die Situation vor Ort. Für die Errichtung der Kupfermine sollen Dörfer zerstört werden, die dort lebenden Menschen werden nicht entschädigt und wissen nicht, wo sie leben sollen, die Regierung scheint für die Menschen und die Kultur vor Ort nicht viel übrig zu haben. Auch das Trinkwasser zahlreicher umliegender Dörfer ist durch den Kupferabbau akkut bedroht.

Mes Aynak | Foto: DidierTais
Mes Aynak | Foto: DidierTais

Deshalb schließe ich mich der Forderung an: #savemesanyak
Hier gibt es eine Petition: Prevent destruction of ancient site of Mes Aynak and the environmental damage

2 Gedanken zu “Für Kupferabbau soll antike Stadt zerstört werden?! | #savemesanyak

  1. Oh je … wieder mal geht es „nur“ um sehr viel Geld! Ohne Rücksicht auf Natur, Menschen und Tiere … ekelhaft, was die Menschheit so vollbringt :-/
    Danke für die Information, wäre wahrscheinlich an mir vorbeigegangen. LG Steffi

Vielen Dank für dein Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s